Die Fachtagungen präsentieren seit dem Jahr 2000 die jeweils neuesten Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen, Rechtsnormen und Rechtsprechung, zeigen neue arbeitswissenschaftliche Entwicklungen und Erkenntnisse auf und haben aktuelle Beispiele aus mehreren Unternehmen in ihrem Programm..

Mit einem Mausklick auf eine Fachtagung bieten wir Ihnen weitere Informationen, die jeweiligen Themen der Fachtagung, Referenten und Kosten:

Fachtagung 1: 18. - 22. Juni 2018
→ Psychische Belastungen Gefährdungsbeurteilung und die Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen
Der deutliche Trend zur Zunahme Psychischer Arbeitsbelastungen l Auswahl des Verfahrens I Fragebogenkonstruktion und Interpretation von Ergebnissen I Entwicklung von Maßnahmen I Entwicklung der Rechtsprechung (BAG)
- in Zusammenarbeit mit CAIDAO, Institut für Betriebsratsberatung, Berlin -

AnmeldenThemen

Der deutliche Trend zur Zunahme Psychischer Arbeitsbelastungen l Auswahl des  Verfahrens I Fragebogenkonstruktion und Interpretation von Ergebnissen I  Entwicklung von Maßnahmen I Entwicklung der Rechtsprechung (BAG). Der eindeutige Trend der Zunahme psychischer Arbeitsbelastungen ist vielfach belegt. Gesetzgeber und Rechtsprechung fordern Gefährdungsbeurteilungen ein, damit Arbeitgeber präventiv gegen arbeitsbedingte Gesundheitsschädigungen vorgehen. Betriebsräte haben bei diesem Prozess sehr weitgehende Mitbestimmungsrechte. Welche wichtige Rolle kann die ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung übernehmen? Wie weit gehen die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates bei Maßnahmen? Wie kann der Gesamtprozess Gefährdungsbeurteilung organisiert werden? Die Fachtagung zeigt betriebsspezifische Lösungen auf.

Inhaltliche Leitung

  • DR. MAX GERAY, Büro für Arbeitsschutz & Betriebsökologie
  • ANNETT DITTRICH, Dipl. Psychologin, CAIDAO Berlin

Referent/innen

  • PROF. DR. PETER RICHTER, Dresden
  • DR. GABRIELE BURUCK, Institut für Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Dresden
  • ANNETT DITTRICH, Dipl. Psychologin, CAIDAO, Institut für Betriebsratsberatung, Berlin
  • DR. MAX GERAY, Büro für Arbeitsschutz & Betriebsökologie
  • BRITTA BERG I FRANK OTTO, Betriebsräte, Raytheon Anschütz, Kiel
  • KAI NUNGESSER, Betriebsratsvorsitzender, TV-Spielfilm, Hamburg

Zeit

Beginn am 18.Juni um 17 Uhr, Ende am 22. Juni um 12 Uhr

Betriebsbesichtigung

Airbus Hamburg

Ort

Hotel Baseler Hof, Hamburg

Teilnahmegebühr

1.094,00 Euro zzgl. MwSt.

Übernachtung und Tagungspauschale im Tagungshotel

786,00 Euro zzgl. MwSt.

Zielgruppen

Fachtagung 2: 24. - 28. September 2018

→Zukunft von Arbeitsbedingungen - Arbeitsschutz 4.0
Arbeit 4.0 I Führung und neue Steuerungsmodelle I Interessierte Selbstgefährdung durch Indirekte Steuerung I Arbeitszeiten I Anforderungen an einen aktuellen Arbeitsschutz

ThemenAnmelden

Arbeitsbedingungen sind immer schnelleren Änderungen unterworfen. Neue   Steuerungsmodelle werden häufiger, Arbeitszeiten länger und „freier“, Führung   verändert sich. In der Folge entstehen neue Belastungen und andere Gesundheitsrisiken. Mit welchen Konzepten lassen sich neue Belastungen vermeiden, welche Möglichkeiten haben betriebliche  Interessenvertretungen? Mit welchen Strategien können Betriebsräte vorgehen, damit vorbeugende  Maßnahmen umgesetzt werden?

Inhaltliche Leitung

  • DR. MAX GERAY, Büro für Arbeitsschutz & Betriebsökologie

Referenten/innen

  • PDR. KLAUS PETERS, Cogito Institut, Berlin
  • PROF. DR. ALFRED OPPOLZER, Hamburg
  • MAREK WIESNER, CAIDAO, Institut für Betriebsratsberatung, Berlin
  • GERRIT BAARS, Betriebsrat Airbus Hamburg
  • MARTIN BERGHOF, ehem. Betriebsratsvorsitzender, IBM, HAMBURG
  • MANFRED ROSS, Gesundes Licht, Hamburg
  • DR. MAX GERAY, Büro für Arbeitsschutz & Betriebsökologie

Zeit

Beginn 24. September um 17.00 Uhr, Ende 28. September um 12.00 Uhr

Betriebsbesichtigung

ICE Werk Hamburg

Ort

Hotel Baseler Hof Hamburg

Teilnahmegebühr

1.094,00 Euro zzgl. MwSt.

Übernachtung und Tagungspauschale im Tagungshotel

786,00 Euro zzgl. MwSt.

Um rechtzeitige Anmeldung, wenn möglich bitte bis 6 Wochen vor Beginn der Fachtagung, wird gebeten.

Zielgruppen

Fachtagung 3: 15. - 19. Oktober 2018
→ Burn-out, Stress, Erschöpfungssymptome
Burnout – Betroffenenbericht I Ursachen und arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse I Handlungsmöglichkeiten durch Mapping I Präventionsbeispiele durch die Gefährdungsbeurteilung

ThemenAnmelden

Ob Stressreport der Bundesregierung oder Erhebungen von Krankenkassen –  die Zunahme von arbeitsbedingten Erschöpfungszuständen hält an. Die   Fachtagung zeigt arbeitswissenschaftliche Daten und Erkenntnisse zur Thematik auf, bietet einen Betroffenenbericht mit Vorschlägen zur Vorbeugung sowie praxisnahe und umsetzbare Lösungen zur Prävention unter Einschluss der Beschäftigten sowie Erfahrungsberichte von Betriebsräten zur  Vorgehensweise mittels Gefährdungsbeurteilung, um Burnout-Fälle zu vermeiden. Die neueste  Rechtsprechung über die Reichweite der Mitbestimmung bei Arbeitsschutzmaßnahmen ist in der Fachtagung  integriert.

 

Inhaltliche Leitung

  • DR. MAX GERAY, Büro für Arbeitsschutz & Betriebsökologie

Referenten/innen

  • PROF. DR. PETER RICHTER, Dresden
  • DR.WOLFGANG HIEN, Forschungsbüro für Arbeit, Gesundheit und Biografie, Bremen
  • DR. HEINER KÖHNEN, Gesundheitsexperte, Frankfurt
  • FRANK WALENSKY, Lingovision, Hamburg
  • DR. MAX GERAY, Büro für Arbeitsschutz & Betriebsökologie
  • BERND THEUERKAUFF, Betriebsrat, t-systems, Karlsruhe
  • BARBARA TITZE I FRANK JANSSEN, Betriebsräte, Deutsche Post AG, Dortmund und Duisburg

Zeit

Beginn 15. Oktober um 17.00 Uhr, Ende 19. Oktober um 12.00 Uhr

Betriebsbesichtigung

Blohm & Voss Schiffswerft, Hamburg

Ort

Hotel Baseler Hof Hamburg

Teilnahmegebühr

1.094,00 Euro zzgl. MwSt.

Übernachtung und Tagungspauschale im Tagungshotel

786,00 Euro zzgl. MwSt.

 

Um rechtzeitige Anmeldung, wenn möglich bitte bis 6 Wochen vor Beginn der Fachtagung, wird gebeten.

Zielgruppen