Im Rahmen unserer wissenschaftlichen Tätigkeit entstanden Studien und Konzepte zu Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, die die Grundlage zu Handlungsmöglichkeiten bieten.

Beispiele sind das Forschungsprojekt »Stressprävention, Flexibilisierung und Nachhaltigkeit – Beispiele guter Praxis zur Ermittlung und Reduzierung psychischer Belastungen bei flexiblen Arbeits- und Erwerbsformen«, Bundesanstalt für Arbeitsschutz (BAuA) 2005 oder das

Forschungsprojekt »Innovative Ansätze und Beispiele ‚Guter Praxis‘ zur Erhebung und Reduzierung psychischer Fehlbelastungen« im Rahmen der Initiative »Neue Qualität der Arbeit (INQA)«, Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (BMA) 2002.

Geray/Walensky, Erfolgreiche Beispiele bei der Umsetzung des Arbeitsschutzgesetzes, Düsseldorf 2014. Aus der Praxis – Für die Praxis. Die aktuelle CD-ROM mit Beispielen bei der Umsetzug des Arbeitsschutzgesetzes kann über die Hans-Böckler-Stiftung bezogen werden.